Entwicklung Und Erstellung Eines Pinterest-Konzepts

In: Business and Management

Submitted By svenjafieguth
Words 17722
Pages 71
B a c h e l o r a r b e i t

in der Fachrichtung

Betriebswirtschaftslehre

Thema:
Entwicklung und Erstellung eines Pinterest-Konzepts für den Online Shop Impressionen

* Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis ii Darstellungsverzeichnis iv 1 Einleitung 5 1.1 Problemstellung 5 1.2 Zielsetzung 7 1.3 Gang der Analyse 8 2 Theoretische Grundlagen 10 2.1 Online Marketing und Web 2.0 10 2.2 E-Commerce 13 2.3 Social Media 14 2.3.1 Definition von Social Media 14 2.3.2 Social Media-Werkzeuge 15 2.3.2.1 Soziale Netzwerke 15 2.3.2.2 Social Sharing 16 2.3.2.3 Wikis 16 2.3.2.4 Weblogs 17 2.3.2.5 Microblogs 17 2.3.3 Social Media-Plattformen 18 2.3.3.1 Facebook 18 2.3.3.2 Twitter 19 2.3.3.3 Pinterest 19 2.3.4 Social Bookmarks 20 2.4 Empfehlungsmarketing 23 2.4.1 Empfehlungsmarketing im Social Media-Bereich 24 2.4.2 Der Managementprozess des Empfehlungsmarketings 26 2.4.3 Die Analyse 27 2.4.3.1 Die Strategie 28 2.4.3.2 Maßnahmenplanung und Umsetzung 28 2.4.3.3 Kontrolle und Optimierung 29 3 Pinterest 32 3.1 Der Grundaufbau 32 3.2 Die Zielgruppe 36 3.3 Empfehlungsmarketing durch Pinterest 38 3.4 Das Beispiel von Nordstrom 39 4 Der Weg zur Konzepterstellung 43 4.1 Aufbau eines Konzepts 43 4.2 Ziele 43 4.3 Strategien 45 4.4 Maßnahmen 47 4.4.1 Boards 48 4.4.2 Pins 49 4.4.3 Follower 51 4.4.4 Wettbewerbe 53 4.4.5 Pinterest und andere soziale Netzwerke 53 4.5 Monitoring 54 5 Pinterest-Konzept für Impressionen 58 5.1 Die Impressionen Versand GmbH 58 5.2 Zielgruppenvergleich 59 5.2.1 Zielgruppendefinition von Impressionen 59 5.2.2 Vergleich der Pinterest- und Impressionen Nutzer 61 5.3 Ziele 62 5.4 Strategien 63 5.5 Maßnahmen 64 5.6 Pinterest-Konzept für Impressionen im Überblick 67 5.7 Blick in die Zukunft 69 6 Zusammenfassung und Fazit 72 Anhang I: Business Terms of…...

Similar Documents

Der Einfluss Der Unternehmensstruktur Auf Den Innovations- Und Unternehmenserfolg

...Der Einfluss der Unternehmensstruktur auf den Innovations- und Unternehmenserfolg The Impact of Organizational Structure on Innovation and Company Success Ines Strohm 15. August 2012 Erstkorrektor: Prof. Dr. Jörg Wöltje Zweitkorrektor: Prof. Dr. Ivica Rogina .XU]IDVVXQJ GHU $UEHLW ,QQRYDWLRQHQ VWHOOHQ IU HLQ 8QWHUQHKPHQ HLQHQ ZLFKWLJHQ )DNWRU GDU GHU (LQIOXVV DXI GHQ 8QWHUQHKPHQVHUIROJ KDW 'DEHL KDW GLH 8QWHUQHKPHQVVWUXNWXU HLQHQ HQWVFKHLGHQ GHQ (LQIOXVV DXI GHQ (UIROJ YRQ ,QQRYDWLRQHQ $QKDQG HLQHU 6WXGLH EHL GHU E|UVHQJH OLVWHWH HXURSlLVFKH 8QWHUQHKPHQ EHIUDJW ZXUGHQ ZXUGH GLH :LUNXQJ GHU =HQWUDOLVDWL RQ GHU 6R]LDOLVDWLRQ XQG GHUHQ ,QWHUGHSHQGHQ] DXI GLH ,QQRYDWLRQVOHLVWXQJ HLQHV 8Q WHUQHKPHQV EHUSUIW $OOHQ )DNWRUHQ ZXUGH HLQ SRVLWLYHU (IIHNW DXI GLH ,QQRYDWLRQVOHLV WXQJ QDFKJHZLHVHQ 'LHV HU|IIQHW QHXH (UNHQQWQLVVH YRU DOOHP LQ %H]XJ DXI GLH ,QWHU GHSHQGHQ] YRQ )DNWRUHQ 'LH YRUOLHJHQGH $UEHLW ZHLVW QDFK GDVV VLFK GLH HLQ]HOQHQ )DNWRUHQ JHJHQVHLWLJ EHHLQIOXVVHQ 'LHV VROOWH VRZRKO LQ GHU )RUVFKXQJ DOV DXFK EHL GHU *HVWDOWXQJ GHU 8QWHUQHKPHQVVWUXNWXU %HDFKWXQJ ILQGHQ ,QQRYDWLRQV FRQVWLWXWH DQ LPSRUWDQW IDFWRU IRU DQ RUJDQL]DWLRQ ZKLFK LQIOXHQFHV WKH SHU IRUPDQFH DQG VXFFHVV RI D FRPSDQ\ 7KHUHE\ WKH RUJDQL]DWLRQDO VWUXFWXUH KDV D VLJQLI LFDQW LPSDFW RQ WKH VXFFHVV RI LQQRYDWLRQV %\ PHDQV RI D VWXG\ ZKLFK VXUYH\HG VWRFN OLVWHG (XURSHDQ FRPSDQLHV WKH LPSDFW RI FHQWUDOL]DWLRQ VRFLDOL]DWLRQ DQG WKHLU LQWHU GHSHQGHQF\ RQ WKH LQQRYDWLRQ SHUIRUPDQFH...

Words: 25287 - Pages: 102

Heimat Oder Wildnis? Die Schweizer Berglandwirtschaft Zwischen Überlebenskampf Und Selbstaufgabe

...Überlebenskampf und Selbstaufgabe. Ein verlassenes Bauernhaus im Berner Oberland. Sieht so die Zukunft der Berglandwirtschaft aus? Bergbauern sind aus unserem Bild der Alpen kaum wegzudenken. Kühe auf der Alp, blühende Blumenwiesen im Tal, bärtige Bauern vor ihren sonnenverbrannten Holzhäusern - Impressionen wie diese fehlen kaum in einer Fernsehreportage über das einzige Hochgebirge Mitteleuropas. Doch die wirtschaftliche Realität der Berglandwirtschaft hat sich längst entfernt von den idyllischen Bildern, welche in Touristenprospekten und stimmungsvollen Fernsehreportagen immer wieder aufs neue beschworen wird. Internationale Konkurrenz, knapper werdende Staatsfinanzen und die Abwanderung der Bevölkerung in grosse Stadtregionan am Alpenrand bereiten vielen ländlichen Tälern Probleme, und immer mehr Betriebe werden aufgegeben. Die Berglandwirtschaft ist auf dem Rückzug. Während die letzten Bauern einen harten wirtschaftlichen Überlebenskampf führen, erobert die wilde, nicht vom Menschen kontrollierte Natur altes Kulturland zurück. Mit dem Strukturwandel in der Berglandwirtschaft sind ökologische und soziale Konsequenzen verbunden. Über Jahrhunderte hatten die traditionellen Formen bäuerlichen Arbeitens Landschaft und Gesellschaft im Alpenraum geprägt. Entsprechend tief sind die Spuren, welche die Veränderungen in der Berglandwirtschaft hinterlassen. Sie sollen in der folgenden Arbeit kurz beleuchtet werden. 1. „Absolute Kostennachteile“ - Bergbauern in eine......

Words: 4481 - Pages: 18

Steht Die Solarindustrie Vor Eine Zäsur

...Pätzmann 19. März 2010 23. April 2010 Verfasser: Benjamin Seckinger Augsburger Straße 160 89231 Neu-Ulm Student WIE4 Matrikelnummer: 151785 I Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis ............................................................................................................. IV Tabellenverzeichnis ................................................................................................................... V Abkürzungsverzeichnis ............................................................................................................ VI Einleitung ................................................................................................................................... 1 Problemstellung und Zielsetzung ........................................................................................... 2 Gang der Arbeit ...................................................................................................................... 2 1. Ausgangssituation Energiemarkt ........................................................................................ 3 1.1 1.2 2. Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Strommarkt ..................................... 3 Die Rolle der Photovoltaik .......................................................................................... 4 Theoretische Grundlagen .................................................................................................... 5 2.1 Rechtliche......

Words: 5599 - Pages: 23

Verwaltung Und Verwaltungswissenschaft in Deutschland

...Verwaltung und Verwaltungswissenschaft in Deutschland Grundwissen Politik Band 36 Begründet von Ulrich von Alemann Herausgegeben von Arthur Benz Marian Döhler Hans-Joachim Lauth Susanne Lütz Georg Simonis Jörg Bogumil · Werner Jann Verwaltung und Verwaltungswissenschaft in Deutschland Einführung in die Verwaltungswissenschaft 2., völlig überarbeitete Auflage Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. 1. Auflage 2005 2. Auflage 2009 Alle Rechte vorbehalten © VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009 Lektorat: Frank Schindler VS Verlag für Sozialwissenschaften ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media. www.vs-verlag.de Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und......

Words: 132997 - Pages: 532

Langfristig Wachstumssteigernde Herausforderung Der Finanz- Und Wirtschaftspolitik (German)

...Langfristig wachstumssteigernde Herausforderung der Finanz- und Wirtschaftspolitik Im folgenden wird die Empfehlung des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR, 2008), umgangssprachlich die fünf Wirtschaftsweisen genannt, zu dem Thema „Langfristig wachstumssteigernde Herausforderung der Finanz- und Wirtschaftspolitik“ näher betrachtet. Der SVR ist ein Gremium, das 1963 gebildet wurde, um eine leichtere Urteilsbildung zur periodisch unabhängigen Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung zu ermöglichen. Im Abschnitt zur Finanzpolitik beschäftigt sich der Sachverständigenrat mit der Haushaltskonsolidierung die einen ausgeglichenen Bundeshaushalt anstrebt um dem Finanzierungsdefizit entgegenzuwirken. Außerdem wird die oft diskutierte Steuerentlastung durch die Reduzierung der gesamtwirtschaftlichen Steuer- und Abgabenquote erläutert. Man kommt zu dem Schluss, dass sich beide Ziele zwar zur gleichen Zeit vereinbaren lassen, jedoch mit hohen Ausgabekürzungen einhergehen. Man stellt sich außerdem die Frage nach geeigneten finanzpolitischen Instrumenten die in kurzfristig greifen – nicht um auf die aktuelle Krise im Finanzsystem, sondern um temporär glättend auf konjunkturelle Schwankungen zu wirken. Unterstützt werden diese Maßnahmen durch automatische Stabilisatoren, Maßnahmen die „automatisch“ als konjunkturstabilisierende Effekte aus den öffentlichen Haushalten ausgehen. Angeführt wird hier als Beispiel der starke......

Words: 434 - Pages: 2

Tourismus Und Destinationsmarketing (German)

...Destinationsmarketing: Destinationsmarketing ist die Bezeichnung für die Vermarktung einer touristischen Region wie z.B. ein Kurort oder ein Skigebiet. Die Vermarktung touristischer Leistungen erfordert eine spezielle Vermarktungsstrategie, da es sich hierbei um abstrakte Güter handelt, welche nicht gelagert oder transportiert werden können.Die Erstellung und der Konsum der Leistung erfolgt zeitgleich, so dass nicht abgesetzte Leistungen unmittelbar in ihrem Wert verfallen (z.B. nicht ausgebuchtes Hotelzimmer). Insbesondere muss im Destinationsmarketing ein spezielles Image für die Region transportiert und aufgebaut werden sowie Qualitäts- und Erlebnisorientierung realisiert werden. * Definition Tourismusmarketing: Alle ziel- und wettbewerbsorientierten Maßnahmen von Tourismusunternehmen und Tourismusorganisationen, um gegenwärtige und zukünftige Kundenpotenziale unter Einsatz planender, steuernder, koordinierender und kontrollierender (formale Seite) sowie marketingpolitischer Instrumente (materielle Seite) auszuschöpfen. Besonderheiten des touristischen Marketing sind angebotsseitig das Werben mit immateriellen und i.d.R. hochemotionalen Dienstleistungsprodukten sowie nachfrageseitig zunehmend 'hybride' Kaufverhalten mit einer Vielzahl differenter Reisearten. * Die Tourismus- und Freizeitindustrie gehört zu einem der boomenden Wirtschaftszweige weltweit, in der insgesamt weltweit ca. 100 Millionen Menschen arbeiten. In Zeiten einer fortschreitenden Globalisierung......

Words: 969 - Pages: 4

Nachhaltige Entwicklung: Soziale Verantwortung (Holcim Ltd.)

...------------------------------------------------- 1.2 Nachhaltige entwicklung: soziale verantwortung (Holcim ltd.) Management Summary The overall goal of OH&S at Holcim is “Zero Harm to People”. Diese Arbeit befasst sich mit der Entwicklung eines Konzepts zur Gewährleistung der Sicherheit am Arbeitsplatz., welches das Erreichen des oben genannten Hauptziels unterstützt. Es wird analysiert, wie Berufsunfälle vermieden werden können. Mittels eines morphologischen Kastens werden diverse Parameter berücksichtigt, um mehrere Lösungsansätze zu erarbeiten. Aus der Analyse resultiert, dass das Gefahrenbewusstsein und die Motivation, sicher zu handeln, zu schwach ausgeprägt sind. Mit entsprechenden Massnahmen sind Gefahrenbewusstsein und Motivation gezielt bis in die untersten Stufen der Unternehmung zu stärken. Dieses Konzept baut auf die bestehende OH&S Policy auf und verfolgt das Hauptziel “Zero Harm to People”. Anhand der Erfolgslogik in Abbildung ____ wird aufgezeigt, welche Auswirkungen die gewählten Massnahmen haben und dass sie im Rahmen eines Konzepts umsetzbar sind. Wir empfehlen darum, das Konzept umzusetzen. Inhaltsverzeichnis 1.1. Einleitung Im Jahr 2002 hat der Holcim-Konzern eine OH&S-Strategie (Occupational Health and Safety) eingeführt, um die Sicherheit am Arbeitsplatz sicherzustellen. Dank der konsequenten Durchsetzung dieser Strategie, konnten die Berufsunfälle seit 2002 bereits halbiert werden. In den Jahren...

Words: 3006 - Pages: 13

Analyse Des Marktes Von Tierschutzvereine/-Heime: Eine Qualitative Studie Der Beschreibung Von Tierdienstleistungen Und Identifikation Von Kundentypen

...von Tierschutzvereine/-heime: Eine qualitative Studie der Beschreibung von Tierdienstleistungen und Identifikation von Kundentypen Wissenschaftliche Arbeit zur Erreichung des Grades Bachelor of Arts ZUSAMMENFASSUNG DER ARBEIT Der Markt für Tierdienstleistungen von Tierschutzvereinen/-heimen ist unerforscht. Ebenso existieren keine Forschungsergebnisse über das Kundensegment des Zielmarktes von Tierschutzdienstleistungen. Die Arbeit „Analyse des Marktes von Tierschutzvereine/heime und deren Tierdienstleistungen“ legt daher einen besonderen Schwerpunkt auf die Identifizierung von Kundentypen und stellt wichtige Informationen für das Geschäftsmodell des Dienstleisters dar. Die Forschungslücken werden zum einen durch eine Marktanalyse für das Dienstleistungsangebot von Tierschutzvereinen/-heimen geschlossen. Zum anderen werden die Kundentypen durch eine qualitative Interviewstudie und einem induktiv entwickelten Kategoriensystem identifiziert. Insgesamt sind nur drei der sieben bestimmten Kundentypen lukrativ für das Geschäftsmodell des Dienstleisters. Die Kundentypen der bisherigen Forschung bilden in dieser Arbeit lediglich Idealtypen ab. Es bedarf einer feineren Analyse. Diese sollen Aspekte der eigenen Persönlichkeit sowie demographische, geographische und biographische Faktoren berücksichtigen, um die Facetten eines Typen einheitlich zu erfassen. 1 EINLEITUNG UND PROBLEMSTELLUNG Bisher ist wenig bekannt über die Marktstrukturen und dem Dienstleistungsangebot......

Words: 17456 - Pages: 70

„Türkendeutsch“ – Entstehung Eines Ethnolekts

...die vom sozialen und ethnischen Milieu abhängen, in dem diese Verwendung finden. Dabei kann zwischen der Ausdrucksweise im Dialekt und der scherzhaft-expressiven Imitation von, durch Medien stilisierten, Stereotypen differenziert werden. „Türkendeutsch“ ist in den 90er Jahren als primärer Ethnolekt, also als Sprachvariation einer ethnischen Gruppe, entstanden. Der entstandene Ethnolekt wurde zunächst in der entsprechenden Gruppe von ,vornehmlich türkischen, Einwanderern verwendet und erlangte so Aufmerksamkeit. Daraufhin verwendeten verschiedene Künstler (im weitesten Sinne) die Sprechweise für Texte, Filme und Auftritte. Hierbei wurde diese jedoch stark verändert. Es entstand eine Mischung aus dem tatsächlichen Sprachgebrauch, Stereotypen und künstlerspezifischen Elementen. Der Ethnolekt selber wird vereinfacht und mit der allgemeinen deutschen Jugendsprache vermischt, damit das Kunstprodukt auch für Rezipienten verständlich wird, denen dieser fremd ist. Durch die Übernahne des primären Ethnolekts in die Medien entsteht ein sekundärer Ethnolekt. Das heißt diese stark variierte und stilisierte Abbildung von „Türkendeutsch“ wird in das kollektive Sprachbewusstsein der Deutschen aufgenommen und in einigen, vor allem durch Jugendliche geprägten, sozialen Milieus meist scherzhaft verwendet. Dabei wird es nur in bestimmten Situationen in informellen Kreisen, häufig zur Auflockerung, benutzt und als „fremde Stimme“ angesehen. Bestimmte Künstler werden zitiert und in ihrer......

Words: 373 - Pages: 2

Implentierung Eines Leistungssystem

...Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Professur Schaltkreis- und Systementwurf Studienarbeit Implementierung eines Leistungsmesssystem auf dem MSP430 Luis Lutnyk Chemnitz, den 22. Februar 2013 Betreuender Hochschullehrer: Betreuer: Prof. Dr.-Ing. habil. Göran Herrmann Prof. Dr.-Ing. Christian Pätz Dipl.-Ing. Christian Roßberg Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1 Einleitung 2 Konzept 2.1 Leistungs- und Energiemessung 2.2 Aufbau . . . . . . . . . . . . . . 2.3 UART Modus . . . . . . . . . . 2.4 SD Card Modus . . . . . . . . . 2.5 Verarbeitung auf Host-System . 6 7 8 9 9 10 11 12 13 14 14 15 15 16 16 17 18 19 19 22 23 24 27 29 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Implementierung 3.1 Hardware Entwurf . . . . . . . . . . . 3.1.1 MSP430 Mikrocontroller . . . . 3.1.2 Spannungsversorgung . . . . . . 3.1.3 Strommessschaltung . . . . . . 3.1.4 Ein- und Ausgänge . . . . . . . 3.1.5 Benutzerschnittstelle . . . . . . 3.1.6 Gehäuse . . . . . . . . . . . . . 3.2 Mikrocontrollerprogramm . . . . . . . 3.2.1 Leistungs- und Energiemessung 3.2.2 UART . . . . . . . . . . . . . . 3.2.3 SD Card . . . . . . . . . . . . . Dateisystem . . . . . . . . . . . 3.2.4 Konfiguration des Messsystems 3.3 Auswertungs-/Empfängerprogramm . . . . . . . . . ...

Words: 8897 - Pages: 36

Entwicklung Des Rundfunksystems in Deutschland - Welche Probleme Bringt Das Duale System Mit Sich?

...ENTWICKLUNG DES RUNDFUNKSYSTEMS IN DEUTSCHLAND Welche Probleme bringt das duale System mit sich? Seminarhausarbeit von Igor Dyck (Matrikelnummer: 1318581) Universität Mannheim 14.01.2013 Eingereicht bei: Franziska Roth, M.A. Inhaltsverzeichnis 1. 2. 3. Einleitung .............................................................................................................................. 1 Duales System ....................................................................................................................... 1 Öffentlich-rechtlicher Rundfunk ........................................................................................... 2 3.1 3.2 3.3 4. Grundlagen der Entstehung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ............................... 2 Organisation und Struktur der Anstalten ....................................................................... 3 Rechtliche Grundlagen und Finanzierung des Rundfunks ............................................ 4 Privater Rundfunk ................................................................................................................. 5 4.1 4.2 4.3 4.4 Grundlagen der Entstehung des privaten Rundfunks .................................................... 5 Organisation und Struktur der Anstalten ....................................................................... 6 Rechtliche Grundlagen und Regulierung des Rundfunks .............................................. 7 Ökonomische Entwicklung und......

Words: 4194 - Pages: 17

Instrumente Und Methoden Des Islamischen Bankwesens

...Instrumente und Methoden des islamischen Bankwesens Forschungsfrage: Welche Instrumente und Methoden benutzen Banken und Institute, die auf der Grundlage des islamischen Bankwesens operieren? Vorgehensweise: Zu Beginn meiner wissenschaftlichen Arbeit werde ich kurz auf die Entstehung des Islamischen Bankwesen eingehen, Gründe für die Verbreitung, sowie Gebote und Verbote dieses Bankwesens nennen. Daraufhin gebe ich einen kurzen Überblick über die aktuelle Entwicklung vom „Islamic Banking“ in den verschiedenen arabischen, mittel-, und südostasiatischen und auch westlichen Ländern. Danach diskutiere ich den zentralen Begriff der Zinsfreiheit empirisch mithilfe eines Modells. Zins ist im Koran, auf dessen Lehre das islamische Bankwesen aufbaut, verboten. Folglich müssen alternative Produkte geschaffen werden, die ohne Zins auskommen und trotzdem für den Kunden interessant sind. Diese verschiedenen Bankinstrumente und praktizierten Methoden werde ich im Zusammenhang mit dem oben genannten Modell erläutern. Insbesondere das Instrument der Aufteilung von Gewinn und Verlust – Profit-Loss-Sharing – werde ich verstärkt thematisieren. Die theoretische Wirkungsweise dieses und weitere Geldmarktinstrumente, wie zum Beispiel Sukuk und Ijara, stehen in dieser Arbeit im Vordergrund. Die empirischen Ergebnisse werde ich im Folgenden ausarbeiten und recherchieren inwieweit die geschaffenen Instrumente in der Realität umgesetzt werden und in welchen Fällen Probleme auftreten......

Words: 341 - Pages: 2

Entwicklung Des Energiebedarfs Im Verhältnis Zur Restlaufzeit Der Konventionellen Kraftwerke in Deutschland

...Entwicklung des Energiebedarfs im Verhältnis zur Restlaufzeit der konventionellen Kraftwerke in Deutschland Projekt Energieversorgung Inhaltsverzeichnis 1. Aktueller Stand 1 1.1. Struktur der deutschen Energieversorgung 1 1.2. Aktueller Energiebedarf 2 1.3. Altersstruktur deutscher Kraftwerke 3 1.4. Auswirkungen des Unbundling 4 2. Entwicklung bis 2020 4 2.1. Prognose der Kraftwerkskapazitäten 5 2.1.1. Atomkraft 5 2.1.2. Konventionelle Kraftwerke 7 2.1.3. Erneuerbare Energien 4 2.2. Prognose des Energiebedarfs 8 2.3. Prognose von Jahreshöchstlast 9 2.4. Betrachtung der Versorgungssicherheit 11 2.4.1. Versorgungssicherheit hinsichtlich Bruttostromnachfrage 11 2.4.2. Versorgungssicherheit hinsichtlich Jahreshöchstlast 12 3. Risikodiskussion 13 4. Literaturverzeichnis 15 5. Abbildungsverzeichnis 17 1. Aktueller Stand 1. Struktur der Energieversorgung in Deutschland Der folgende Bericht setzt sich mit der grundlegenden Frage auseinander, wie sich die in Deutschland installierte Kraftwerksleistung bis zum Jahr 2020 entwickeln wird und ob diese Leistung den Energiebedarf decken kann. Da beide Entwicklungen von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst werden können, ergeben sich aus dieser Betrachtung eine Vielzahl an Szenarien. Es sollen hier zunächst mögliche Szenarien aufgezeigt und erläutert werden, jedoch soll nur das für uns plausibelste Szenario Gegenstand der Kalkulation zur Entwicklung eines möglichen......

Words: 4412 - Pages: 18

Anglizismen Und Internationalismen in Deutscher Internkommunikation

...Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 2 Begriffserklärung 4 2.1 Fremd- und Lehnwörter 4 2.2 Denglisch vs. Anglizismus 5 2.2.1 Pseudoanglizismen 7 2.2.2 Andere Sprachen und Englisch und Deutsch 8 2.3 Internationalismen 10 3 Geschichte 12 3.1 Sprachpuristen und Eindeutschungen 15 3.2 Vereine 16 3.2.1 Historische Vereine 16 3.2.1.1 Fruchtbringende Gesellschaft 16 3.2.2.2 Deutschgesinnte Genossenschaft 17 3.2.1.3 Allgemeiner Deutscher Sprachverein 17 3.2.2 Vereine heutzutage 18 3.2.2.1 Gesellschaft für deutsche Sprache 18 3.2.2.2 Verein Deutsche Sprache e. V. 19 4 Warum Fremdwörter? 20 5 Englisch – Bedrohung der deutschen Sprache? 22 5.1 Als Bedrohung... 22 5.2 ... und als Bereicherung 24 5.3 Aus der Sicht der Linguisten 25 6 FOREN 29 6.1 Internetkommunikation 31 6.2 Jugendforum 32 6.2.1 Mode & Styling 33 6.2.2 WorldWideWeb 34 6.2.3 Community-Spiele, Spaß & Fun 35 6.2.4 TV & Film 36 6.2.5 Zusammenfassung 36 6.3 Seniorenforum 38 6.3.1 Computer & Technik 40 6.3.2 Allgemeines Forum 41 6.3.3 Gesundheit& Ernährung 42 6.3.4 Freizeit & Reisen 43 6.3.5 Zusammenfassung 43 6.4 RTL 44 6.4.1 PC & Handy Forum, Chat 46 6.4.2 Kino-News 48 6.4.3 OT-, Fun- Forum und Smalltalk 48 6.4.4 Beauty & Diät 50 6.4.5 Zusammenfassung 51 6.5 ZUSAMMENFASSUNG aller Foren 52 7.1 Tabellen und Graphen 58 7.1.1 Namen – Prozentsatz der verwendeten Anglizismen 58 7.1.2 Forumtitel mit mindestens einem Anglizismus 59 7.1.3 YAM 60 7.1.4 RTL-Forum 61 7.1.5......

Words: 8340 - Pages: 34

Blue Ocean Strategie Und Das Geschäftsmodell

....................................... 3 Geschäftsmodellansatz und Blue Ocean Strategy ............................................... 6 Auswirkungen der Blue Ocean Strategy auf das Geschäftsmodell ................... 11 Fazit ................................................................................................................... 14 Literaturverzeichnis ......................................................................................................... 16 II Abbildungsverzeichnis Abb. 1: Business Model Canvas zur Visualisierung der Komponenten eines Geschäftsmodells .................................................................................................................................................... 2 Abb. 2: Strategy Canvas ............................................................................................................. 4 Abb. 3: Die zwei Seiten des Business Model Canvas ................................................................ 7 Abb. 4: Kombination aus umgedrehter Value Innovation-„Sanduhr“ und Four Actions Framework ................................................................................................................................. 7 Abb. 5: Business Model Canvas mit integrierten Blue Ocean Strategy-Frameworks ............... 7 Abb. 6: Das Business Model Canvas als Ausgangspunkt für das Strategy Canvas ................... 9 Abb. 7: Erstellung des Strategy Canvas m.H. des BMC am Beispiel von Cirque de......

Words: 3935 - Pages: 16